27.2.2024
/
Erste

TSG Worfelden triumphiert gegen SKG Bauschheim: Ein hart erkämpfter 1:0-Sieg

Am vergangenen Wochenende traf die TSG Worfelden auswärts auf den Tabellennachbarn SKG Bauschheim. Das Spiel war der Rückrundenauftakt der Kreisliga B Groß-Gerau und versprach von Anfang an Spannung.

Frühes Tor durch Robin Mignon

Bereits in der 4. Spielminute fiel das entscheidende Tor für die TSG. Lukas Graf führte einen Einwurf nahe der gegnerischen Eckfahne aus, Louis Lentis behauptete den Ball und legte auf Sebastian Kampka ab. Dieser erkannte Robin Mignon im Lauf und spielte einen cleveren Querpass. Mignon zielte präzise und versenkte den Ball unter der Latte – 1:0 für die TSG.

Laufarbeit und Spielbestimmung

Die TSG agierte von Beginn an als spielbestimmende Mannschaft, doch dieser Anspruch erforderte auch viel Laufarbeit. In der 33. Minute setzte Hakan Karaaytu einen Freistoß aus 30 Metern auf den zweiten Pfosten, doch Andreas Barth verfehlte das Tor knapp mit seinem starken linken Fuß. Die Bauschheimer kamen durch eine scharfe Flanke gefährlich nah vors Tor, der Stürmer verfehlte das Ziel jedoch nur um wenige Zentimeter.

Zweite Halbzeit und souveräne Verteidigung

Die Aufstellung blieb in der zweiten Hälfte unverändert. Die Bauschheimer starteten mit Druck, aber die TSG verteidigte konzentriert. In der 53. Minute brachte ein Freistoß die TSG erneut in Tornähe, doch die Bauschheimer Abwehr hielt stand. Ein perfekt abgewehrter Konter verhinderte weitere Gefahr.

Julian Petri und die Schlussphase

In der 78. Minute brachte Julian Petri die TSG mit einem Freistoß nahe der Mittellinie erneut gefährlich vor das gegnerische Tor. Sebastian Kampka scheiterte per Kopf am Torhüter. Die letzten zehn Minuten waren von Erschöpfung geprägt, das Tempo der Partie verlangsamte sich. Die TSG kontrollierte den Ballbesitz und brachte den Sieg über die Zeit.

Fazit und Ausblick

Die TSG Worfelden gewinnt verdient mit 1:0 gegen SKG Bauschheim und zeigt erneut eine starke Teamleistung. Am Mittwoch wartet mit Rot-Weiss Walldorf III der Tabellenführer – eine Herausforderung, auf die sich die Mannschaft freut. Wir hoffen auf eine ähnlich souveräne Vorstellung wie am vergangenen Sonntag.

No items found.
ALLE ANZEIGEN

Andere Beiträge